Privatpraxis für ästhethische und klassische Dermatologie Dr. Feucht & Kraljevic
Zeit für Ihre Haut

Schwitzen

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) im Achselbereich oder an den Hand- oder Fußsohlen kann äußerst unangenehm und störend sein.

Meist ist vermehrtes Schwitzen veranlagungsbedingt. Aber auch Grunderkrankungen wie eine Schilddrüsenfunktionsstörung, Medikamente oder Klimakterium können zu übermäßigem Schwitzen führen.

Häufig ist eine äußerliche Behandlung ausreichend. In hartnäckigeren Fällen kann an Händen und/oder Füßen eine Iontophorese durchgeführt werden (Pulsstrom).

Mit Botulinumtoxin A steht seit kurzem eine sehr potente weitere Methode zu Verfügung, deren Effekt ca. 6-10 Monate andauert, und die bei Bedarf wiederholt werden kann.

Bisweilen können auch Erfolge mit einer innerlichen Therapie erzielt werden.

Sollten die oben genannten konservativen Verfahren nicht zum gewünschten Ergebnis führen, kann eine operative Entfernung der Schweißdrüsen oder ein operativer Eingriff ins vegetative Nervensystem (transthorakale Sympathektomie) erwogen werden.