Dermatologische Privatpraxis Dr. Feucht & Kraljevic

Zeit für Ihre Haut

 

Rosacea

Die Ursache dieser nicht seltenen Erkrankung, die das Gesicht betrifft, ist nach wie vor noch nicht sicher geklärt. Bekannte Triggerfaktoren sind: UV-Strahlung, Hitze, Kälte, Erregung, Kaffee, Alkohol, Tee, scharfe Gewürze, externe (zu fette) Kosmetika und hormonelle Schwankungen.

Sie kann in 3 Stadien verlaufen: Stadium I: kleine Gefäßerweiterungen (Teleangiektasien); Stadium II: Papulopusteln und Pusteln ähnlich einer Akne; Stadium III: in diesem seltenen Stadium kommen Bindegewebs- und Talgdrüsenvergrößerungen vor. (Überwiegend sind hier Männer betroffen.) Gelegentlich kann eine Augenbeteiligung hinzukommen. Dann ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Augenarzt angezeigt.

Therapeutisch sollte zunächst auf Vermeidung der Triggerfaktoren geachtet werden. Gegen die entzündlichen Papulopusteln helfen meist gut spezielle Cremes, nur in selteneren Fällen wird eine innerliche Therapie erforderlich. Die Gefäßerweiterungen können mit Laser oder IPL gut reduziert werden. Die Behandlung im Stadium III kann innerlich versucht werden, ggf. ist aber ein ablatives Vorgehen (Laser, OP) in Betracht zu ziehen.

Bitte nie mit rezeptfreien kortisonhaltigen Cremes behandeln! Kortison führt - außer in wenigen Ausnahmefällen - in der Regel langfristig zu einer Verschlechterung der Erkrankung.